Träumst Du noch oder machst Du schon?

Wenn ich eines in meinem bisherigen Leben lernen musste, dann folgendes: “Das Leben ist kurz.” Ein paar Jahrzehnte und schwupps, ist man auch schon wieder weg.

Ein Sprichwort sagt: “Das Leben ist ein Kommen und Gehen.” Menschen kommen zur Welt und Menschen verlassen diese Welt. In der Zeit dazwischen läuft das Leben ab. Diese Zeit steht jedem zur Verfügung um sein Leben so zu leben, wie man es gerne leben will.

Wie gesagt: “Das Leben ist relativ kurz.” Nutze die Zeit!

Kenne Deine Wünsche!

Was hast Du alles für Träume und Wünsche? Denk mal einen Augenblick darüber nach! Was hattest Du als Kind für Träume und Wünsche? Wieviele Deiner Träume und Wünsche hat Du in Deinem Leben bereits in die Tat umgesetzt? Ich meine damit wirklich bedeutende Träume und Wünsche. Vielleicht möchtest Du gerne ferne Länder bereisen oder beruflich bestimmte Ziele erreichen.

Noch einmal: wie viele Deiner Träume und Wünsche hast Du in Deinem Leben bereits in die Tat umgesetzt?

Kennst Du eigentlich alle Deine Träume und Wünsche, oder hast Du sie tief in Deinem Unterbewusstsein begraben und sie ploppen nur manchmal wie kleine Luftblasen im Wasser herauf – manchmal, bei einem Glas Wein oder Tee am Abend, wenn Du wieder einmal ins Grübeln kommst und feststellst, dass das Leben, wie Du es gerade führst, nicht alles sein kann? Dass das Leben ja noch mehr bieten könnte, als Alltag und Routine?

Wenn letzteres der Fall ist, dann läufst Du Gefahr, dass Du Dich in Deinem Leben verzettelst. In diesem Fall wird es Zeit, dass Du Deine Träume und Wünsche gezielt angehst. Sonst kann es Dir irgendwann passieren, dass Du zwar ein Leben lang geträumt hast und plötzlich feststellst, das Du gar keine Zeit mehr hast, Dir Deine Träume und Wünsche zu erfüllen.

Die Löffelliste

Mein Tipp: mache Dir eine Löffelliste. Was das ist? Klingt vielleicht etwas komisch, aber eine Löffelliste (engl. bucket list) ist eine Liste von Dingen, die man erledigen will, bevor man den “Löffel abgibt” 😉

Schreibe Dir also Deine persönliche Liste mit all Deinen Wünschen, die Du zu Lebzeiten realisieren willst. Aktualisiere diese von Zeit zu Zeit und streiche alles, was Du bereits erledigt hast oder was Dich schlicht nicht mehr interessiert. Ja, auch das gibt es. Wünsche kommen und gehen. Als Kind wollte ich unbedingt Lokomotivführer werden. Heute haben sich meine Interessen geändert. Wichtig ist nur, dass Du Deine Wünsche auf Papier bringst.

Mache Deine Wünsche zu Zielen!

So, jetzt hast Du Deine Wünsche vor Dir auf Papier. Höchste Zeit also, sie gezielt anzugehen! So lange Du nur Wünsche hast, wirst Du nicht viel davon in die Tat umsetzen. Wenn Du willst, dass Deine Wünsche noch in diesem Leben in Erfüllung gehen, dann mach daraus Ziele!

Ein Ziel ist ein Wunsch, der mit einem Datum versehen ist!

Nutze dazu ruhig Deine Löffelliste. Auf Ihr stehen ja Deine Wünsche bereits. Vielleicht hast Du ja den einen oder anderen Wunsch, den Du seit Jahren vor Dir herschiebst, der sich aber relativ leicht realisieren lässt. Möchtest Du zum Beispiel einmal in eine Musical-Aufführung gehen, so benötigst Du dafür etwas Zeit und auch etwas Geld. Dieser Wunsch lässt sich weitaus leichter realisieren, als beispielsweise eine Kreuzfahrt in die Antarktis.

Frage nicht ob, sondern wie!

Mein Tipp: suche Dir die Wünsche, die sich relativ leicht umsetzen lassen zuerst heraus. Finde einen realistischen Termin und schreibe Dir diesen gleich dazu in Deine Liste. Besser noch: schreibe ihn zusätzlich in Deinen Terminkalender – als vollwertigen Termin, den man genauso einhalten muss, wie den Termin beim Facharzt.

Bist Du unsicher, ob Du Dir den Wunsch erfüllen kannst? Wie gesagt sei realistisch. Du hast kein Geld für den heißersehnten Musicalbesuch? Dann versuche einen Weg zu finden, das Geld zu sparen. Ein altbewährter Tipp: nutze z.B. ganz klassisch ein Sparschwein. 🙂 Ich persönlich würde mir übrigens meine Wünsche nie auf Pump finanzieren.

Wer will findet einen Weg. Wer nicht will findet einen Grund!

Bereue nichts!

Freue Dich über jeden erfüllten Wunsch. Er gibt Dir die Gewissheit, dass Du Dein Leben so lebst, wie Du es willst. Er gibt Dir einen Lichtschein in Deinen sonst vielleicht manchmal grauen Alltag. Mit jedem erfüllten Wunsch lernst Du ein Stückchen mehr: “Yes, I can!” Du lernst nach und nach immer mehr ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Und das macht Dich frei! Das gibt Deinem Leben den Inhalt, den Du Dir für Dein Leben wünscht!

Denn irgendwann geht es auf’ s Ende zu. Dann kann man zurück blicken und sagen: “Schön war es. Vielleicht nicht immer einfach, aber ich habe nichts versäumt. Ich habe mir meine Wünsche erfüllt. Ich habe mein Leben gelebt!

Worauf wartest Du?

Artikelfoto: Alexas_Fotos – pixabay.com

(Visited 15 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar